Dynamic Type

Permalink ∞

Mit iOS7 kam ja unter anderem Dynamic Type als neues Feature hinzu. Dynamic Type führt eine Schieberegler für die Schriftgröße in den Systemeinstellungen und Apps können darauf reagieren indem sie ihre eigene Schrift darauf anpassen. Technisch ist das natürlich noch ein bisschen komplizierter, vor allem wenn man nicht die Systemschrift nimmt, aber das muss einen ja als Nutzer nicht weiter interessieren.

Tatsächlich ist das unter Entwicklern scheinbar kein sehr populäres Feature, zumindest habe ich bisher noch nicht viele Apps gesehen, die das unterstützen. Andere Apps haben eigene Steuerelemente für die Schriftgröße, um diese individuell nur für die App einzustellen.

Bisher hatte ich keine klare Meinung dazu, welchen Ansatz ich besser finde. Jetzt komme ich darauf, weil die objc.io ihre Artikel jetzt auch als Newsstand-App vertreibt. Und diese implementiert nun Dynamic Type, anstatt eine individuelle Schriftgröße nur für diese App zu unterstützen. Und ich hasse es. Vielleicht ist euch ja an dieser Seite schon aufgefallen, dass ich große, lesbare Schrift mit ordentlichem Zeilenabstand bevorzuge. Und die Dynamic-Type Standard Einstellung für Fließtext ist für meinen Geschmack viel zu klein.

Aber will ich deswegen jeglichen Text in Apples eigenen Apps auch größer haben? Ich hab auf meinem iPad mini mal die Schriftgröße auf Anschlag. Das Magazin ist jetzt gut lesbar, könnte aber immer noch mehr Zeilenabstand vertragen. Die Schriftgröße ist natürlich auch für Email-Texte in Ordnung. Da aber auch der Text in der Mail-Liste größer wird, wird diese auf einmal ziemlich eng.

Ich bin mir nicht sicher, was die richtige Lösung wäre. Zumindest bei Magazinen, RSS-Readern und ähnlichen Programmen würde ich auf jeden Fall eine mächtigere individuelle Einstellungsmöglichkeit bevorzugen, wie sie andere ja auch bieten.